Skip to main content

Willkommen beim PC Monitor Test

Bestbewertung

1234
BenQ XL2730Z acer predator z35 acer t272hulbmidpcz acer predator z271
ModellBenQ XL2730Z – 27″ – Widescreen MonitorAcer Predator Z35 – 35″ – Ultrawide Curved MonitorAcer T272HULbmidpcz – 27″ – Touchscreen MonitorAcer Predator Z271 – 27″ – Curved Widescreen Monitor
Preis

589,00 € 659,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

979,00 € 999,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

549,00 € 599,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 589,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Testergebnis

95%

87.5%

70%

87.5%

Bewertung
Bildschirmauflösung2560 x 1440 Pixel2560 x 1080 Pixel2560 x 1440 Pixel1920 x 1080 Pixel
Bildwiederholfrequenz144Hz144Hz60Hz144Hz
PanelTNVAIPSVA
Reaktionszeit1ms4ms5ms4ms
Stromverbrauch23Watt47Watt32Watt27Watt
Preis

589,00 € 659,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

979,00 € 999,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

549,00 € 599,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 589,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
DetailsPreis prüfen *DetailsPreis prüfen *DetailsPreis prüfen *DetailsPreis prüfen*

Inhaltsverzeichnis

    1. Das Wichtigste kurz zusammen gefasst
    2. Die verschiedenen Bauformen im Überblick
    3. Der Anfang der Flachbildschirme
    4. Monitor Design
    5. Monitor Panel Typen im Überblick
    6. Bildqualität
    7. Kontrast und Bildschärfe
    8. Betrachtungswinkel? Welcher ist denn nun empfehlenswert?
    9. Wie hell sollte ein Display sein?
    10. Welchen Anschluss brauche ich?
    11. Was ist eine Monitorfunktion? – Pivot, Swivel und Tilt
    12. Eine kleine Übersicht der Modelle
    13. Warum sich der Einkauf über uns lohnt

 

Das Wichtigste im PC Monitor Ratgeber kurz zusammen gefasst

  • Beachte bitte das wir bei den Modellen mit Preisvergleich nicht alle Anbieter berücksichtigen können. Du findest daher in erster Linie eine Auswahl an bekannten Anbietern. Ob es im Preisvergleich im Internet nun tatsächlich der günstigste Preis ist können wir nicht garantieren.
  • Modern Bildschirme haben heute eine überragende Bildqualität. Daher kann man ohne größere Probleme eine Ultra-HD-Auflösung erwarten.
  • Die Auswahl deines Monitors sollte in erster Linie nach der Art der Nutzung erfolgen. Beispielsweise würde eine Ultrawide Curved Monitor ein Gamerherz höher schlagen lassen. Ein Widescreen mit 24 Zoll der sowohl neig-, dreh- und höhenverstellbar ist dagegen die tägliche Arbeit erleichtert.
  • Es gibt zudem unterschiedliche Panel-Typen die Anwendung finden sollten. Beispielsweise das IPS-Panel, welches meist etwas teurer ist. Aber dafür aus jedem Blickwinkel ein gutes Bild darstellt und gern für Grafiken genutzt wird. Das TN-Panel ist günstiger und kommt daher mit seiner Reaktionszeit bei Gamern super an.
  • Auch sollte die Reaktionszeit (in Millisekunden) oder die Bildwiederholungsrate (100 Hz etc.) berücksichtigt werden.

Die Menschen verbringen immer mehr Zeit mit ihrem Computer. Begründet mit dem rasant wachsenden Bereich an Kommunikationsmedien. Sei es das Netbook, Tablet, Smartphone oder einfach der vernetzte Fernseher. Dennoch wird das Leben dadurch nicht immer leichter. Ferner ist das direkte Arbeiten mit diesen Geräten eher umständlicher als einfacher.

Umständlich?

Nehmen wir als Beispiel ein gängiges Textprogramm. Als wir die Seite PC Monitor Test ins Leben gerufen haben mussten wir es auch wieder feststellen. Wir wollen etwas schreiben und auf unserem Tablet oder Notebook ist es mehr als anstrengend. Mit anderen Worten unübersichtlich. Zu viele laufende Programme die unsere Aufmerksamkeit suchen. Nebenher ist Bildschirmauflösung nicht passend oder die Bedienung funkt dauernd mit lästigem Scrollen dazwischen.

Hier kannst du für wenig Geld Abhilfe schaffen. Denn um dem Laptop eine Chance zu geben eignet sich die Anschaffung eines zusätzlichen Monitors. Genau hier wollen Portale die einen PC Monitor Test durchführen ansetzen. Da wir keine direkte Prüfung an den Monitoren erbringen wollen wir dir hier lediglich einen sehr guten Überblick über die aktuellen Geräte ermöglichen. Für die Anschaffung musst du meist nicht sonderlich tief in die Tasche greifen. Je nach Bedarf können 200€ durchaus ausreichen und dein Leben deutlicher vereinfachen. Daher ist dieser Weg deutlich günstiger als einen Zweitrechner zu kaufen.

Mit einem PC Monitor Testbericht bekommst du mehr Übersicht und kannst so schnell und einfach den passenden Monitor im Fachsprachen-Dickicht finden.




 

Die verschiedenen Bauformen im Überblick

Den meisten Kunden ist bewusst, dass ein guter Computer für eine gute Darstellung wichtig ist. Gerne wird jedoch übersehen, das ein minderwertiger Monitor den besten Computer verschlechtert. In den PC Monitor Test werden wir dir verschiedene Typen vorstellen.

Natürlich sollte nicht vergessen werden, dass wir nur eine Seite der Medaille beleuchten.
Daher merke: wie ein Bild dargestellt wird hängt auch von der Grafikkarte ab.

Mit nur wenigen Klicks findest Du bei uns alles, was Du für ein gutes Bilderlebnis brauchst. Infolgedessen stellen wir dir verschiedene Geräte, wie beispielsweise den Curved Monitor vor und gehen auf Anschlüsse wie HDMI oder DVI näher ein.

 

Der Anfang der Flachbildschirme

Der Röhrenmonitor wurde schon vor längerer Zeit durch den Flachbildschirm verdrängt.

Der schmale Aufbau der heutigen PC Bildschirme wird mit einer bestimmten Technik ermöglicht. Hier kommen beispielsweise hintergrundbeleuchtete Liquid Crystal Displays (LCD) zum Einsatz. Diese Technik der Flüssigkristallbildschirme findet heute öfter als vielleicht vermutet Verwendung. Angefangen beim kleinen Bildschirm des digitalen Fieberthermometers bis hin zu den übergroßen Fernsehern.

Eine spezialisierte Art der LCD-Technologie ist die TFT Technologie (Thin Film Transistor). Diese baut auf der LCD Technologie auf und man kann grob sagen, dass ein TFT-Bildschirm auch immer ein LCD-Bildschirm ist.

Die Darstellungspunkte der Kristalle eines LCD-Monitors werden als Pixel bezeichnet. In jedem Pixel sind die drei Grundfarben enthalten (rot,blau,gelb). Von der Rückseite wird der Pixel beleuchtet und durch die erzeugte Spannungsstärke der Flüssigkristall in seiner Ausrichtung verändert. Daher bricht das auf den Kristall gestrahlte Licht unterschiedlich und erzeugt die gewünschte Farbe.

Wie das Licht nun tatsächlich genutzt wird entscheidet zudem auch der Panel-Typ. In den meisten PC Monitor Tests werden auch die Monitor Panel Typen erklärt. Wirf mal einen Blick darauf.

 

Monitor Design

Neben dem allseits bekannten Flachbildschirmen gibt es mittlerweile im hochpreisigen Bereich auch gebogenen Bildschirm sogenannte Curved Monitore. Durch den PC Monitor Test deiner Wahl findest du schnell alle nötigen Informationen. Die Rundung eines Curved Monitors ist dem menschlichen Auge nachempfunden und sorgt für ein, sofern der Betrachter den richtigen Blickwinkel nutzt, extremeres Bilderlebnis. Der Betrachter hat so eher das Gefühl direkt im Geschehen zu sein.

Dies wird dadurch gewährleistet, dass das Sichtfeld schlichtweg erweitert und so für den Nutzer eine räumliche Darstellung geschaffen wird. Besonders bei Gamern und Filmfreaks ist diese Technologie sehr beliebt.

Wichtig zu wissen ist, dass die Curvedtechnologie nur dann ihre Wirkung entfalten kann, wenn der Nutzer unmittelbar vor dem Monitor sitzt. Dadurch erklärt sich auch schnell warum diese Technologie bei einem Fernseher eher überflüssig ist, da aufgrund der Entfernung zum Gerät der Effekt verloren geht. 

 

Monitor Panel Typen im Überblick

pc monitor test - paneltyp

PC Monitor Test – Nicht den Überblick verlieren

Der Monitormarkt wurde mit den unterschiedlichsten Monitor Panel Typen von den verschiedensten Herstellern wie beispielsweise ASUS, ACER, LG, usw. überflutet. Keinesfalls ungewöhnlich, dass dadurch der Kunde bei der Recherche nach dem zukünftigen Monitor den Überblick verliert. Der PC Monitor Test Hilft!

Wir haben für dich in der kommenden Zusammenfassung die Panel Typen erklärt.

 

Behalte den Überblick! Mit den folgenden Informationen wirst du genau wissen wofür welche Monitor Panel Typen wirklich geeignet sind und kannst so mit den meisten PC Monitor Tests genau den Monitor finden der zu dir passt.

Monitor Panel TN

TN ist die Kurzbezeichnung für “Twisted Nematic” (engl. für gedreht nematisch). Die Macher der ersten nematischen Drehzelle waren Martin Schadt und Wolfgang Helfrich, deshalb wurde sie nachrangig Schadt-Helfrich-Zelle genannt. Im PC Monitor Test haben wir unter „TN Panel“ Monitore aufgeführt die mit einer solchen nematischen Drehzelle gebaut sind.

Ins Leben gerufen wurde diese Methode Ende 1970. Seit dieser Zeit wird die Technik in LCD-Displays angewendet. Wer die Gliederung und das Prinzip einer derartige Zelle durchschauen möchte, dem legen wir den entsprechenden Wikipedia Artikel ans Herz. Wir behandeln hier nur die Vor- und Nachteile der einzelnen Monitor Panel Typen.

Vorteil

  • günstig
  • reaktionsschnell
  • energiesparend

Nachteil

  • wenig blickwinkelstabil: bei seitlicher Sitzposition verschlechtern sich Kontrast und Farbe

Monitor Panel IPS

IPS ist das Akronym für “In-Plane Switching” (engl. für in der Ebene schaltend). Es folgte im Jahre 1973 dem TN-Panel. Patentiert wurde das IPS-LCDs erstmalig 1990 von der in Deutschland ansässigen Fraunhofer-Gesellschaft. Zusätzliche Patente wurden in den folgenden Jahren 1992/93 von Hitachi eingereicht. Diese LCDs versprachen optimalere Blickwinkel und deutlichere Bilder bei gleichbleibender Reaktionszeiten. Entsprechende Geräte findest du über „IPS Panel„.

Als Nachteile wurden gleichwohl ein höherer Stromverbrauch (bis zu +15%) und höhere Produktionskosten in kauf genommen. Derzeit erarbeitet LG neue Panel Typen. Sogenannte IPS-Panels wie H-IPS, E-IPS, P-IPS oder AH-IPS. PLS (Plane-to-Line Switching). Dies sind verbesserte Modelle und werden die Blickwinkelstabilität weiter aufbessern. Perfektere Bilder (beispielsweise 10% mehr Helligkeit) liefern und flexibler sein. Das ganze mit bis zu 15% niedrigeren Produktionskosten. Die entsprechenden Bildschirme werden seit 2011 angeboten.

Vorteil

  • hoher Kontrast
  • sehr reaktionsschnell
  • sehr realistische Farben
  • Lesbarkeit aus größtem Blickwinkel (178 Grad)

Nachteil

  • etwas teurer
  • etwas höherer Energieverbrauch

Monitor Panel VA (MVA / PVA)

VA heißt “Vertical-Alignment” (engl. für vertikale Ausrichtung) und wurde in MVA (Multi-domain Vertical Alignment) und PVA (Patterned Vertical Alignment) eingeordnet, wogegen Ersteres die eigentliche Technik von Fujitsu aus dem Jahre 1996 ist und PVA eine verbesserte Version von Samsung darstellt.

MVA/PVA-Panel sind ähnlich wie TN-Panel aufgebaut. Dieser Paneltyp besitzt allerdings zusätzlich eine weitere Unterteilung für jede Pixelzelle. Dadurch können die Zellen gezielter angesteuert werden und ermöglichen so eine verbesserte Blickwinkelstabilität und stärkeren Kontrast. Mit dieser Technik ist die Farbdarstellung gegenüber einem TN-Panel merklich besser.

Die Nachteile der VA-Panel, ähnlich wie bei einem IPS-Panel, ist ein höherer Stromverbrauch begründet mit stärkerer Hintergrundbeleuchtung und einer langsameren Schaltzeit. Auch die zu zahlenden Euro sind ein relevantes Kriterium, welches in zahlreichen PC Monitor Testberichten solcher Geräte eine Rolle spielt. Aufgrund der besseren Farbwiedergabe zu TN-Panels und dem teilweise doch deutlich günstigeren IPS-Panels sind diese Bildschirme besonders bei Grafikern beliebt und bieten eine gute Alternative.

Für den Gamer oder Privatanwender ist dieses Panel nicht unbedingt erstrebenswert. Hier lohnen sich die Mehrkosten meist nicht und sorgen im schlimmsten Fall auch noch für Frust. Grund ist dafür die langsamere Reaktionszeit bei bewegten Bildern bei welchen unnötige Schlieren entstehen können. Zwar gibt es auch hier eine Super-MVA- bzw. Super-PVA-Varianten, die diese Schwäche beheben, doch sie werden vergleichsweise selten verbaut.

Vorteil

  • verbesserter Blickwinkel
  • starker Kontrast
  • verbesserte Farbwiedergabe

Nachteil

  • geringere Reaktionszeit
  • höherer Energieverbrauch

 

Bildqualität

Wie viele Pixel der Bildschirm im PC Monitor Test hat wird anhand der Pixelspalten (breite) und -zeilen (höhe) ermittelt. Beispielsweise ist die Auflösung 1920×1080 Pixel für Full HD minimum und eine 100 Hz Bildwiederholungsrate durchaus angebracht.

Ein kleiner Umriss:

  • Full HD: Für Full HD kann ein gängiges 24 Zoll Display mit 1.080 Bildzeilen höhe genutzt werden. Der normale Büronutzer, mit Augenmerk auf Textanwendung und Surfen im Internet ist hiermit bestens beraten. Preislich ist ein Käufer hier auch auf der sicheren Seite, denn für einen Widescreen muss man mittlerweile nur wenige Euro (bis 200€) hinblättern.
  • Ultra HD: Diese Technologie wird auch als 4k bezeichnet, da die Auflösung mindesten 3840×2160 Pixel darstellt und somit mehr als acht Millionen Bildpunkte hat. Diese Auflösung lohnt sich bereits bei 28 Zoll Geräten mit einer 100 Hz Bildwiederholungsrate. Verwendung finden dies Geräte sowohl bei der professionelle Foto- und Video-Bearbeitung als auch im Gamingbereich.

 

Kontrast und Bildschärfe

Die Kontrastdarstellung ist ein wichtiger Faktor bei der Bildschirmwahl und wird in den meisten PC Monitor Tests berücksichtigt. Das Kontrastverhältnis ist das Verhältnis von Schwarz zu Weiß. Wird von einem Kontrastverhältnis von 1000:1 gesprochen so ist damit gemeint, dass die Farbe Weiß 1000 mal heller dargestellt wird als die Farbe Schwarz. Hier gibt es noch den unterschied zwischen statischem und dynamischen Kontrast. Statisch ist von der Hardware vorgegeben und kann nicht geändert werden. Der dynamische Kontrast hingegen wird vom Hersteller gerne aufgebläht, da hier deutlicher Spielraum nach oben möglich ist.

Wie funktioniert das? Nun eigentlich recht simpel wie wir während unserer Recherche für den PC Monitor Test erkannt haben. Der dynamischen Kontrast wird nämlich über die Helligkeit des Displays geregelt. Eigentlich täuschen uns die Hersteller, da sie um den Kontrast zu erhöhen einfach einen Teil der Darstellung verdunkeln und so den helleren Bereich heller darstellen. Folglich ist der unterschied von weiß zu schwarz, also der Kontrast, mit diesem Trick stark erhöht worden.

Wir haben bei der Auflistung der Bildschirmen aus unserem PC Monitor Test immer versucht beide Kontrastwerte anzugeben, daher wirst du auch Geräte finden wo statisch 1000:1 angegeben wurde und dynamisch 100.000.000:1. 

 

Betrachtungswinkel? Welcher ist denn nun empfehlenswert?

Mit dem Betrachtungswinkel wird entschieden wie gut der Betrachter das Gezeigte von den verschieden Seiten, oder von oben und unten erkennen kann. Es gibt zwei Werte zu berücksichtigen, die definieren in wie weit etwas auf dem Bildschirm aus den unterschiedlichen Blickwinkeln zu erkennen ist.

Der Betrachtungswinkel und seine Werte

Die Betrachtungswinkel werden an den Werten „V“ für „vertikal“ und „H“ für „horizontal“ definiert. Dabei definieren die in den jeweiligen Winkeln angezeigten Zahlen den Radius in welchem die Darstellung vom Betrachter noch vernünftig zu erkennen ist.

Beim Kauf ist darauf zu achten, dass der gewünschte Betrachtungswinkel möglichst groß ist. Dadurch wird gewährleistet, dass die möglichen Blickperspektiven weiterhin ein klares Bild ergeben. Das spielt bei Geräten mit größeren Bildschirmdiagonalen (> 26 Zoll) auch eine größere Rolle. Bei entsprechender Größe geht man davon aus, dass man auch schon mal mit mehreren Personen vor dem Gerät sitzt und sich beispielsweise einen Film ansieht.

Der lokalen Händler

Es stellt sich als recht schwierig heraus online zu erkennen welcher Blickwinkel für den interessierten Käufer denn nun der richtige ist. Hier eignet sich natürlich der ansässige lokale Händler besonders gut für einen Überblick und erste Prüfungen. Mit etwas Glück findet man so den passenden günstigen Bildschirm, doch meist sind die Preise vor Ort doch ein wenig höher als im viel umkämpften Online-Markt. Im Internet geht es um jeden Euro!

Wichtig bei der Prüfung ist der Farbwert, denn sollte die Farbe schon bei geringem Betrachtungswinkel verblassen, so ist mehr oder weniger von einem Kauf abzusehen. Hat der Interessent nun ein bestimmtes Gerät ermittelt sollte natürlich der Vergleich nicht fehlen. Daher ist heutzutage eine Sichtung des Internetangebotes mehr als nötig. Grundsätzlich sollte ein PC Monitor Test neben den benötigten Eckdaten den Käufer so wenige Euro wie möglich ausgeben lassen. Es ist überraschend wie weit die Kosten doch auseinander liegen können.

Wie gut die Anzeige aus den unterschiedlichen Winkeln zu erkennen ist entscheidet der Betrachtungswinkel. Wird der Bildschirm lediglich von einer Einzelperson genutzt ist diesem somit nicht unbedingt viel Beachtung zu schenken. Soll das Gerät allerdings mit mehreren Personen zeitgleich genutzt werden so steigt die Gewichtung der Betrachtungswinkels deutlich an. Gamer sind meist mit niedrigen Werten zufrieden während das bei einem Familienabend mit einem guten Film schon wieder anders aussehen kann. Alles auch eine Sache der Kosten, daher lohnt sich der Vergleich um den wertvollen Euro nicht zu verschenken.

 

Wie hell sollte ein Display sein?

Die Helligkeit wird in Candela pro Quadratmeter, kurz cd/m², gemessen. LCD Geräte haben in der Regel einen Wert zwischen 200 und 400 cd/m². Hierbei solltest du berücksichtigen, dass ein zu helles Gerät deine Augen eher ermüdet. Daher haben wir im PC Monitor Test erkannt, dass normalerweise ein Mittelwert, also 300 cd/m² vollkommen ausreicht.

Dennoch kann man sagen „heller ist besser“, da man den Helligkeitswert bei Bedarf runterregeln kann. Heller ist daher technisch bei zu geringer Helligkeit natürlich nicht möglich.




 

Welchen Anschluss brauche ich?

Hier wird es ein wenig komplizierte, denn du musst prüfen welchen Anschluss deine Grafikkarte unterstützt. Zusätzlich wäre zu bedenken welche Bildqualität du nutzen möchtest. Daher empfiehlt es sich zuvor einen Blick auf die Rückseite deines Computers zu werfen.

Grundsätzlich gibt es folgende Anschlussmöglichkeiten: HDMI, DVI, Display Port und VGA.

VGA Anschluss

pc monitor test - vga anschluss

PC Monitor Test – Der VGA Anschluss

Die mit Abstand älteste aber auch bekannteste ist der sogenannte VGA Anschluss.

Dieser überträgt die Signale von der Grafikkarte zum Ausgabegerät in analoger Form. Die Informationen müssen dann digitalisiert und ausgegeben werden. Der VGA Anschluss gilt als überholt und wird in neuen Bildschirmen nur noch selten verbaut.

 

 

Vorteile

  • bei geringen Auflösungen lange Kabelstrecken möglich

Nachteile

  • offizielle maximale Auflösung von 1280×720
  • keine Zusatz-Features (Audio, 3D, etc)

DVI Anschluss

pc monitor test - dvi anschluss

PC Monitor Test – der DVI Anschluss

Die nachgelagerte Weiterentwicklung ist der DVI-Anschluss. Dieser leitet die Signale der Grafikkarte direkt in digitaler Form weiter. Dadurch werden Auflösungen von bis zu 2560×1600 erreicht.

Im oberen Bildbereich ist ein DVI-I Anschluss zu sehen. Er unterscheidet sich zum DVI-D Anschluss äußerlich lediglich durch den im Foto rot umrandeten Bereich. Über diese 4 Pins kann ein zusätzliches Analoges Signal übertragen werden, daher findet er Verwendung bei der Umwandlung von VGA auf DVI. Ohne das zusätzliche Analoge Signal wäre eine Umwandlung nicht möglich.

 

 

Vorteile

  • Maximal-Auflösung (2560×1600)
  • Verwendung von VGA Adaptern möglich (an DVI-I Stecker)
  • Maximale Kabellänge 15 Meter

Nachteile

  • unhandlicher Stecker
  • keine Zusatz-Features (Audio, 3D, etc)

HDMI Anschluss

pc monitor test - hdmi anschluss

PC Monitor Test – Der HDMI Anschluss

HDMI steht für High Definition Multimedia Interface und bietet ein deutlich höhere Datenübertragungsraten. Dadurch werden mit diesem Anschluss sehr hohe Auflösungen wie beispielsweise Full HD ermöglicht. Als besonderen Zusatz werden sowohl Video- als auch Audio-Signale zeitgleich übertragen. Beides gute Gründe warum sich die HDMI Technik fast überall durchgesetzt hat. Generell setzen alle modernen Unterhaltungsgeräte wie Spielekonsolen, Beamer, Laptops oder auch Blu-Ray-Player auf eine Datenübertragung mit HDMI, aber das ändert sich sicherlich bald wieder.

Mittlerweile gibt es aber auch hier schon nennenswerte Unterschiede. Mit einer Ultra HD Auflösung beispielsweise kann der standardisierte HDMI 1.4 Anschluss nicht mehr mithalten. Für diese Auflösung muss dann schon die Weiterentwicklung HDMI 2.0 genutzt werden.

Vorteile

  •  Im Vergleich zur DVI deutlich höhere Maximal-Auflösung
    • HDMI 1,3 2560×1460
    • HDMI 1,4 / 4096×2160 (4K)
  • Audioübertragung
  • 3D Wiedergabe
  • Maximale Kabellänge 5  Meter


Display Port Anschluss

pc monitor test - displayport

PC Monitor Test – der DIsplayport Anschluss

Eine andere Möglichkeit den neuen Curved Widescreen oder Ultrawide Curved anzuschließen Display Port. Dieser ist der im Jahre 2006 auf den Markt gebrachte worden. Mit einem Display Port 1.2 werden die Signale von der Grafikkarte verlustfrei zum Monitor übertragen, daher die aktuell beste Übertragung für Spiele.

Hierbei sind weit höhere Auflösungen wie beispielsweise 4K Auflösung und 100 Hz Bildwiederholungsrate möglich.

 

 

Vorteile

  • Im Vergleich zur HDMI deutlich höhere Maximal-Auflösung von bis zu 7680×4320 (8K)
  • Audioübertragung
  • 3D Wiedergabe
  • Maximale Kabellänge 15 Meter

 

Der neue Standard hat es in sich. Display Port sollte unserer Meinung nach auf alle Fälle bei der Neuanschaffung eines Bildschirms berücksichtigt werden.

 

Was ist eine Monitorfunktion? – Pivot, Swivel und Tilt

Pivot Funktion

pc monitor test - monitorfunktion normal

PC Monitor Test – Monitorfunktion normal

pc monitor test - monitorfunktion hochkant

PC Monitor Test – Monitorfunktion hochkant

Eine sehr beliebter Funktion ist die Pivot-Funktion oder gerne auch der Porträt-Modus. Mit dieser Monitor Funktion wird die Möglichkeit beschrieben, dass Display um 90° zu drehen und so ein Hochformat zu erzeugen. Dabei wird der angezeigte Inhalt nach Drehung in die ursprüngliche Ausrichtung (Text waagerecht) gebracht. Aktuelle Grafiktreiber sind in der Lage diese Änderung direkt oder mit wenigen Klicks umzusetzen, aber bei älteren Karten wird meist ein extra Programm benötigt um Pivot-Funktion zu nutzen.

 

Die Pivot-Funktion erlaubt eine deutlich bessere Darstellung sowie Lesbarkeit von hochformatigen Seiten und Texten (Beispielsweise: Seiten in DIN-A4 Originalgröße).

Swivel-Funktion

pc monitor test - monitorfunktion swivel

PC Monitor Test – Monitorfunktion swivel

Mit der Swivel-Funktion wird die Funktion beschrieben das Display um die eigene Achse drehen zu können.

Dies ist besonders bei Vorführungen oder auch im Büro sinnvoll, da durch die Bewegungsmöglichkeit der eigentlich Stellplatz des Bildschirms nicht beeinträchtigt wird. 

 

 

Aus allen Richtungen einen Blick auf das Bild werfen geht nur mit drehen. Mit der Swivel-Funktion.

Tilt-Funktion

pc monitor test - monitorfunktion tilt

PC Monitor Test – Monitorfunktion tilt

Die Tilt-Funktion bezeichnet die Möglichkeit das Display an den Blickwinkel nach oben und unten anzupassen. Eine sehr nützlich Funktion, da die meisten PC Nutzer sicherlich keinen höhenverstellbaren Tisch haben und so immer in der gleichen Sitzposition verbringen um ein optimalen Blickwinkel zu nutzen.

 

Mit der Tilt-Funktion hast du einfach mehr Spielraum bei der Wahl deiner Sitzhaltung. 

 

Eine kleine Übersicht der Monitore

Ultrawide Curved

pc monitor test - ultrawide curved

PC Monitor Test – UltraWide Curved

Du bist Gamer und suchst das ultimative Erlebnis? Mit einem Ultrawide Curved aus unserem PC Monitor Test hast du stehts alles im Blick und siegst auf ganzer Linie. Die gebogene Form lässt daher deinen Gegnern wenig Spielraum für Überraschungen. Mehr lesen

Curved

pc monitor test - curved

PC Monitor Test – Curved

Wir haben im PC Monitor Test Recherchen zu verschiedenen Curved Widescreen Bildschirmen vorgenommen und helfen dir so den für dich passendem Bildschirm zu finden. Sei deinen Gegnern mit einem geschwungenen Bildschirm einen Schritt voraus und mach dich bereit für DAS Spielabenteuer. Mehr lesen

Touch

pc monitor test - touch

PC Monitor Test – Touch

Zu den interessanteren Geräten gehört der Touchscreen Monitor. Durch die immer verbreiteteren Handys und Tablets hat auch der Touchscreen deutlich an Bedeutung zugenommen. Diese Displays zeichnen sich nicht nur durch zeitloses Design und guter Darstellung ausMehr lesen

Widescreen

pc monitor test - widescreen

PC Monitor Test – Widescreen

Der heutzutage meist gekaufte Monitor ist ein Widescreen mit einem Seitenverhältnis von 16:9 oder 16:10. Diese Modelle sind günstig, bieten genügend Platz und haben im Normalfall eine Full HD Auflösung von maximale 1920 x 1080 Pixel. Mehr lesen


 

Warum sich der Einkauf über den PC Monitor Test lohnt

Bildschirme und entsprechendes Zubehör gibt es schon fast an jeder Ecke zu kaufen, warum der Klick über unseren PC Monitor Test dennoch vorteilhafter ist? Kurz: Wir liefern dir wichtige Daten kompakt gebündelt mit einer praktischen und einfachen Vergleichsmöglichkeit. Lästige Ladenbesuche oder stundenlanges vergleichen über verschiedene Webseiten erübrigt sich.

Gute Qualität von namhaften Herstellern

pc monitor test - daumen

Der Monitormarkt ist hart umkämpft und bietet allerlei Auswahl.

Wir haben für dich verschiedenste Gerätetypen unter die Lupe genommen. Dadurch bieten wir dir mit der Recherche zum PC Monitor Test eine umfangreiche Analysemöglichkeit. D.h. du kannst so die beste Kaufentscheidung treffen. Bei uns findest du daher alle gängigen Marken und aktuelle Modelle auf einer Seite. Wir aktualisieren regelmäßig und haben so eine stetig wachsende Datenbank. Des Weiteren nutze unter den Produkten auch die Kommentarfunktion. So kannst du über den PC Monitor Test nicht nur Berichten sondern auch lesen was andere Käufer von dem Gerät halten.

Der PC Monitor Test hat ausschließlich qualitativ hochwertige Produkte von bekannten Herstellern aufgelistet. Wir garantieren so für beste Verarbeitung und langjährige Haltbarkeit.

Günstige Angebote

pc monitor test - saleDa wir mit unserem PC Monitor Test die Angebote verschiedener Plattformen überprüfen und regelmäßig aktualisieren, können wir dir stehts das attraktivste Angebot für dein Wunschgerät anbieten. Überzeuge dich selbst und prüfe den PC Monitor Test indem du unsere Angebote mit anderen Seiten vergleichst. Wir sind überzeugt dir das beste Produkt zum günstigsten Preis anzubieten.

Doch Merke: wir sind ein unabhängiges Verbraucherportal und stehen auf keiner Gehaltsliste. Wir bieten keinen Monitor selber aus unserem Lager an, denn bei uns gewinnt das attraktivste Angebot! – Top Ware günstig –

Echte Meinungen von Käufern

pc monitor test - handelIn unserem PC Monitor Test findest du Kundenrezensionen von Käufern und Interessenten, dadurch kannst du mit deren Meinung ein noch besseres Feedback einholen.

Wie wollen unseren Lesern die Möglichkeit bieten, die beworbenen Produkte über unsere PC Monitor Test zu bewerten um so anderen Lesern hoffentlich einen echten Mehrwert zu bieten. Daher bitten wir dich… bewerte gerne das Produkt welches du gekauft hast.

Alles bestellt, mit nur wenigen Klicks

pc monitor test - mausklick

Für das optimalen Ergebnis benötigst Du neben dem Monitor evtl. auch noch einige andere Dinge. Mit dem PC Monitor Test kannst Du Dir alles mit einem Klick zusammenstellen, so dass du für deinen Monitor, von der Wandhalterung, Tischhalterung bis hin zum Reinigungsmaterial alles bestellen kannst.

Dank der bedienerfreundlichen Oberfläche vom PC Monitor Test gelangst du schnell und einfach zu den einzelnen Artikeln. Wir bieten dir daher unter anderem auch einen Produktfilter mit dem du schnell die Monitore mit deinen Wunscheigenschaften findest und über unsere Vergleichsmöglichkeit kannst du deine Favoriten bequem miteinander vergleichen.

Alles mit wenigen Klicks erreichbar!

Nach kurzer Zeit, in der Regel nach wenigen Tagen, wird deine Bestellung zu Dir nach Hause geschickt. Bei PC Monitor Test sparst du somit nicht nur Geld, sondern auch erheblich an Zeit.

Sichere Zahlungsmöglichkeiten

pc monitor test - zahlungsartIm Internet einkaufen wird immer einfacher. Dank der stetig professioneller werdenden Zahlungsmöglichkeiten ist die Sicherheit beim Bezahlen so hoch wie nie zuvor. Auch die PC Monitor Test Partner bieten dir Möglichkeiten zur sicheren Bezahlung an.

Mit PayPal ist deine Zahlung beispielsweise nur einen Knopfdruck entfernt und dennoch sehr sicher.

Natürlich wird auch bei anderen Zahlungsmethoden wie beispielsweise Sofort Überweisung größter Wert auf eine sichere Datenübertragung gelegt. Auch per Online Überweisung über den PC Monitor Test ist das Geld schnell übertragen und Deiner Bestellung steht nichts mehr im Weg.

Der klassische Weg wie beispielsweise Vorauszahlung bieten die meisten Händler ebenfalls an. Dein Betrag wird nach der Bestellabgabe überwiesen und deine Bestellung geht nach Zahlungseingang raus. Bedenke, dass dies durchaus ein paar Tage dauern kann. D.h. dass erst nach dem Zahlungseingang der Verkäufer mit der Bearbeitung deiner Bestellung aktiv wird.

Zu guter Letzt noch die Zahlung per Nachnahme. Hier werden deine bestellten Artikel vorab an Dich versandt. Sobald der Postbote kommt ist der Rechnungsbetrag plus anfälligen Nachnahme Gebühr fällig.

Egal für welche Zahlungsmethode du dich entscheidest, der PC Monitor Test bietet dir stehts eine größere Auswahl an Möglichkeiten.

Schnelle Lieferung

pc monitor test - lieferungDeine bestellte Ware wird nach dem Zahlungseingang im PartnerShop vom PC Monitor Test schnellst möglich zusammengestellt und verschickt. Dadurch wird sie in den meisten Fällen schon nach 2 oder 3 Tagen an dich übergeben. Durch die Lieferungsmöglichkeiten von beispielsweise Amazon.de hat sich die Lieferung der meisten Waren deutlich verschnellert. Heute kauft man online!

Bester Service

Als unabhängiges Verbraucherportal ist es uns wichtig mit dem PC Monitor Test für die Zufriedenheit unserer Leser zu sorgen. Wir möchten dir daher mit den Shops, auf die wir verweisen, bestmöglichen Service anbieten.

pc monitor test - supportSollte bei der Lieferung deiner Ware aus dem PC Monitor Test einmal nicht alles so sein wie Du es dir vorgestellt hast, kannst du bei unseren Partnershops schnell Hilfe in Anspruch nehmen. Qualifizierte Mitarbeiter werden mit Dir zusammen schnellstmöglich das Problem beseitigen.

Daher ist es auch auf unserem PC Monitor Test wichtig, dass wir zusammen mit unseren Lesern arbeiten und so immer auf dem aktuellsten Stand sind. Dadurch verbessern wir stets unsere Leistung.